11.11.2011

IAEA Report - Enthält kein einziges Originaldokument welches Atomwaffen belegt

[luftpost-kl] Wir veröffentlichen eine kommentierte Übersetzung wichtiger Passagen aus dem aktuellen IAEA-Bericht, in denen äußerst fragwürdige Aussagen zu "möglichen militärischen Dimensionen des iranischen Atomprogramms" gemacht werden.

Der 10-seitige Bericht und sein 15-seitiger Anhang enthalten kein einziges Originaldokument, mit dem belegt werden könnte, dass der Iran bis zum heutigen Tag an der Entwicklung von Atomwaffen arbeitet. Er gibt nur Einschätzungen und Schlussfolgerungen der International Atomic Energy Agency / IAEA wieder, die kein nach Recht und Gesetz urteilendes Gericht als Beweismittel anerkennen könnte. (Infos zur International Atomic Energy Agency sind aufzurufen unter http://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Atomenergie-Organisation
und http://www.iaea.org/Publications/Factsheets/German/iaea-primer_ger.pdf .)
weiter:

Der Iran fordert die IAEA auf: Veröffentlicht auch die "gefälschten" Dokumente, auf denen der Bericht basiert!
[principiis-obsta] Schon vor der Veröffentlichung des aktualisierten IAEA-Berichtes zum iranischen Atomprogramm wurde auf einer der britischen Regierung nahestehenden Website versucht, eine Stellungnahme des iranischen Außenministers als unglaubwürdig abzutun.

Der iranische Außenminister Ali Akbar Salehi erklärt, der angekündigte neue IAEA-Bericht beruhe auf "gefälschten" Angaben
Er fügte hinzu: "Die IAEA bewertet das Atomprogramm des Irans nicht nach technischen oder juristischen Gesichtspunkten, sondern nur nach politischen. Wenn die IAEA sich auf eine technische oder juristische Beurteilung beschränken würde, müsste sie bestätigen, dass (unser Atomprogramm) vollkommen transparent ist."
weiter:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen