24.06.2010

Grüne erstatten Strafanzeige nach Genmais-Skandal

Wegen illegaler Freisetzung gentechnisch veränderter Pflanzen hat die niedersächsische Grünen-Fraktion Strafanzeige gegen Mitglieder der Landesregierung erstattet. Die Landesregierung sei ihrer Verpflichtung nicht nachgekommen, bis zum 31. März eines Jahres Saatgut auf Verseuchung zu prüfen, sagte der agrarpolitische Sprecher der Fraktion, Christian Meyer, am Donnerstag in Hannover. Die Verantwortlichen dafür müssten zur Rechenschaft gezogen werden. An der Klage beteiligten sich auch das internationale Netzwerk Aktion GEN-Klage und der Verein Umweltinstitut München.
weiter:

Keine Kommentare:

Kommentar posten