14.04.2011

Wer steckt hinter AVAAZ?

AVAAZ ORG – GIB MIR DEINE STIMME!
Seit Januar 2007 steht die Kampagnen-Website Avaaz im Netz. Avaaz bedeutet auf Urdu (auch auf Farsi und Hindu) Stimme(Klang, Schall). Und seither verging kein Monat, wo ich nicht ihrer Aufmerksamkeit teilhaftig wurde. Ganz extrem zugenommen hat ihre Liebenswürdigkeit, als ich in einem vermutlich akuten Anfall von geistiger Umnachtung, einem ihrer Aufrufe zur Tat Folge leistete. Seitdem werde ich wöchentlich bombardiert! Damals sah ich das allerdings als einen positiven, ganz sicher aber nachhaltigen Beitrag meinerseits, die Welt zu retten! Sicher doch! Ich, ich ganz alleine .
weiter:

Innerhalb von drei Jahren wuchs der Verteiler von Avaaz auf über 4.9 Millionen Menschen aus aller Welt an und wurde damit schon zur weltweit größten Internetbewegung. Sie selbst nennen es "Mitglieder", aber es reicht einmal in einer Kampagne unterzeichnet zu haben und schon ist man "Mitglied".

Wie das u.a. geht beschreiben die Leute von "projektwerkstatt.de" so:
weiter:

Das Avaaz-Netzwerk wird von einem kleinen Aktivisten-Team aus mehreren Staaten betreut

Ricken Patel – Mitgründer und Executive Director (Kanada)
(Patel ist Kanadier und war unter anderem Berater der United Nations, der Rockefeller Foundation, Gates Foundation, Harvard University und der oben genannten INTERNATIONAL CRISIS GROUP)

Heather Reddick - Direktorin Operationen (USA)
Veronique Graham - Assistentin des Direktors (Frankreich)

Paul Hilder – Kampagnendirektor (UK)
(Mitbegründer der ebenfalls bereits oben genannten Website „OpenDemocracy“ die von der Ford Foundation, dem Rockefeller Brothers Fund und von Charles F. Feeney's Atlantic Philanthropies finanziert wird)

Ben Wikler – Kampagnendirektor (USA)
(Ehemaliger Pressesprecher des Congress-Abgeordneten Sherrod Brown)

Taren Stinebrickner-Kauffman - Senior Climate Campaigner
(Analystin der Meinungsforschungs- und Beratungsfirma Mellman Group, „whose clients include leading political figures and the nation's most important public interest groups“

Julius van de Laar - Deutschlandsprecher
(war im Wahlkampfteam von Barack Obama und im SPD-Wahlkampfteam
der Kommunikationsagentur A&B Face2Net tätig)

Alice Jay - Kampagnendirektorin (Spanien)
Luis Morago - Kampagnendirektor (Spanien)
Alice Wynne Wilson - Mediendirektorin (Belgien)
Milena Berry – Technik-Leiterin (Bulgarien)
Raluca Ganea - Senior Campaigner (Israel)
Paula Brufman – Global Campaigner (Argentinien)
Iain Keith – Global Campaigner (UK)
Graziela Tanaka – Global Campaigner (Brasilien)
Pascal Vollenweider – Global Campaigner (Schweiz)
Benjamin des Gachons - Global Campaigner (Frankreich)
David Sievers - Global Campaigner(USA)
Ben Margetts - Global Campaigner (Australien)
Dominick Mach - Assistent für Mitgliederkorrespondenz (USA)
weiter:
weiter:

Kommentare:

  1. Danke für die Info, hatte ein schlechtes Gefühl in Sache AVAAZ, was sich hiermit bestätigt hat!

    AntwortenLöschen
  2. Danke Dir ebenfalls,da weiss ich was ich zu tun habe-lieben Dank-Sille1954

    AntwortenLöschen
  3. Danke ebenfalls für die Info. Ich habe bei Avaaz Petitionen unterzeichnet, die mir sinnvoll und richtig erschienen. Bei dem Aufruf zur "Flugverbotszone" über Lybien, die de facto Bombadierung bedeutete, schrieb ich einen Protest an Avaaz - bekam aber nur eine vorgefertigte Antwort, wo man sich für meine email bedankte. Nicht sehr demokratisch - man/frau darf wohl nur unterzeichnen, was vorgegeben wird.

    AntwortenLöschen
  4. wertvolle Info! Danke! Ist Campact ähnlich? Wer steckt hinter campact?

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe bei Avaatz eine Petition gegen die Bombardierung von Libyen gefordert. Bisher hatte dort scheinbar noch niemand Zeit, sich des Themas anzunehmen oder nur eine Eingangsbestätigung zu senden.
    Warum habe ich jetzt das Gefühl, hier muss ich wachsam sein?

    AntwortenLöschen
  6. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als immer wieder aufs neue abzuwägen, für was wir eine Petition unterzeichnen und welches politische Ziel damit erreicht werden soll! Generell finde ich das Prinzip von Avaaz eine gute Sache und unterstütze sie auch in einigen Themen. Ebenso musste ich mich mit dem nötigen Hintergrundwissen klar von Aktivitäten distanzieren und habe mich deshalb auch des öfftern in kritischer Haltung bei Avaaz bemerkbar gemacht. So ist jeder einzelne immer wieder aufgefordert, sich mit den aktuellen Themen auseinanderzusetzen und dann zu entscheiden, wo er seine Stimme abgeben will.
    Also, seid Wachsam!
    Antonio E. Boller
    www.humanshope.ch

    AntwortenLöschen
  7. Danke für diese Info , hatte auch komosches Gefühl bei dieser Sache

    AntwortenLöschen
  8. Hmmm, das ist ja mal wieder ein Ding. Ich komme in letzter Zeit aus dem Staunen nicht mehr raus. Versucht denn nun fast Jeder aus fast allem Profit zu schlagen ??? Ich danke den hellen Köpfen für ihre Info...weiter so !!! Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Ehrengard Becken-Landwehrs4. Juli 2011 um 09:48

    Danke für diese hochinteressante Information!!! Petitionen unterzeichne ich nur, wenn ich mit dem Inhalt einverstanden bin. Grundsätzlich sind Organisationen, Spendenaufrufe usw. immer mit Vorsicht zu genießen. Daß mit unseren Unterschriften gehandelt wird ist schon seit Jahren bekannt. Daß wir gläsern geworden sind auch. Datenschutz?! Vergeßt ihn. Die meisten wissen über uns mehr Bescheid, als wir selbst! Sich darüber aufzuregen ist absolut sinnlos!

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe nach lesen einigen solcher Petitionen zweifelsfrei festgestellt, dass Acaaz mit einer kaum zu übertreffenden Raffinesse Glauben macht, für Freiheit und Demokratie der Menschen in unterdrückten Völkern zu wirken - wer jedoch sich näher mit den Inhalten befasst, wird herausfinden, dass mit der Unterstützung der Aufrufe von Avaaz gerade jene unterstützt werden, die Freiheit und Demokratie besonders der einfachen Menschen bekämpfen, bzw. bewusst oder unbewusst sich zu Handlangern jener machen.
    Noha

    AntwortenLöschen
  11. Mich macht schon lange stutzig, das die Texte von Avaaz wie Werbebotschaften und Scharfmacher klingen.
    Die Informanten auf die sich Avaaz bezieht sind genau jene, welche uns seit Jahr und Tag belügen und betrügen.
    Es klingt meist so, als ob es darum geht die Welt zu retten - danach marschiert Amerika, Dollar, Euro oder Yen ein. Und alles beginnt von vorn.
    Selber denken macht schlau. Danke für die Info.

    AntwortenLöschen
  12. danke für eure beiträge. auch ich schaue mir immer erst alles genau an, bevor ich meine mail adresse weitergebe. ich weide bei avaaz das gefühl nicht los, das scienology danhinter steckt? sehr viel deudet darauf hin. ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Das man selber nachdenkt, bevor man einen Aufruf unterschreibt, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Keine Organisation hat immer in Allem Recht, aber Avaaz macht seine Sache gut finde ich. Email-Adresse scheint auch nicht mißbraucht zu werden. Die teilweise etwas "lauten" Aufrufe - Avaaz heißt Stimme - müssen eben das Hintergrundgeräusch der Medienwelt übertönen.
    Die Leute, die hier dankbar jegliche Negativ-Info über Avaaz aufnehmen, sind wohl die, die eine bequeme Entschuldigung suchen, sich lieber gar nicht zu engagieren, man könnte ja was falsch machen. Oder sich informieren müssen. Oder gar spenden. Oder das Haus verlassen. Brrrr! In der Wiege der Demokratie nannte man solche Leute idiotoi.

    @Anonym 5.8.2011: Beispiele, nach welchen Avaaz-Aktionen "marschieren Dollar, Euro oder Yen ein"?
    @Anonym 16.8.2011: Ist das mit Scientology nur Dein Gefühl, oder gibt es da konkrete Anhaltspunkte?

    AntwortenLöschen
  14. Danke ebenfalls für die Info.
    Auch mir kam AVAAZ etwas zu AALGLATT Daher... konnte es nicht wirklich einordnen.
    Doch seit der Kampagne gegen Boliviens Präsident Evo Morales ist alles klar.

    http://www.avaaz.org/de/bolivia_stop_the_crackdown/?slideshow

    Warum? Ganz einfach. Evo Morales hat eine neue Verfassung in Bolivien eingefürt, die der Natur und den Menschen zu Gute kommt. NICHT der Kapitalisten, Oligarchen usw...

    http://www.sein.de/archiv/2010/mai-2010/statt-eu-vertrag-lieber-die-verfassung-boliviens.html

    Ebenfalls besitzt Bolivien eine der reichsten Lithium-Vorkommen der Welt. Ein Rohstoff der in Zukunft für immer grösseren Bedarf an Akkus usw. sorgt. Ein wirchtiger Rohstoff!

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/lithium-rausch-in-bolivien-salziges-gold-1.35122

    Den will sich natürlich mal wieder die Elite sichern. Evo Morales muss weg, also wird er jetzt diskreditiert und behauptet er würde nun mit Staatsgewalt gegen die Indigen Völker im Urwald vorgehen. Dies gilt erst mal definitiv zu Beweisen, was ich für Aússerst Unwahrscheinlich halte.

    AntwortenLöschen
  15. das ist ja das geniale an avaaz-die pappnasen haben ihre eigene schlange kreiert-damit kann man die mehr stören,als mit allem anderen,man muss nur bei den richtigen aktionen mitmachen...und das lange genug-am ende packt sie sich am eigenen schwanz-also:weitermachen....

    AntwortenLöschen
  16. Vorsicht, Profiling vom Feinsten!

    Liebe Leute es wird Zeit zum Aufwachen.

    Mir stießen etliche Petitionen bereits übel auf...

    Ich bin leider inzwischen der festen Meinung, daß es sich bei Avaaz um ein Profiling Tool der Superreichen handelt.
    Da ich selbsständig bin und derzeit durch einen Unfall für
    längere Zeit arbeitsunfähig bin, hatte ich i.d. vergangenen Jahren immer wieder mal einige Monate Zeit mir weltpolitische Informationen einzuholen...

    In allen wichtigen und selbst den niederen Positionen von Politik, innerer und äusserer Sicherheit in Deutschland, den Staaten,... wird geprofiled.
    Man will sicher sein, daß alles Systemkonform ist.

    Nun, was hat das mit Avaaz tun?

    Ich bin der festen Meinung, daß Avaaz eine Art Pegelmesser für die Stimmungen in den Bevölkerungen ist. Es handelt sich hierbei um ein wunderbares Instrument, mit dem man testen kann, was an politischen Schweinereien möglich ist und wer sich dagegen auflehen will. Man braucht nur vor die Tür zu gehen und erstick förmlich an Kameras und sogenannten Sicherheitssystemen. Was ich damit sagen möchte ist, daß ein System totaler Kontrolle aufgebaut wird und die Bevölkerung an sich überhaupt keine Kontrolle mehr über Politik, Gesetzesgebung, den Himmel über ihren Köpfen (Chemtrails) u.s.w. hat.

    Information bedeutet Wissen.

    Und Wissen ist bekanntlich Macht.

    Wie hier zu lesen ist, sind die Wurzeln von Avaaz aus Rockefeller - und Gates - Stiftungen zusammengebastelt. (Diese Seite hier ist nicht meine einzige Infoquelle) Rockefeller und Gates sind glühende Unterstüzer von Eugenic und Depopulation. Haltet Menschen wie Bush, Obhama, Merkel usw niemals für dumm und glaubt bloß nicht, daß diese Leute nicht Hand in Hand und mit unglaublichen finanziellen Mitteln die Kontrolle aufrecht erhalten und maßlos durch Morde, Kriege und dergleichen ausbauen.

    Avaaz ist für die psychologische Abteilung dieser Leute sehr wichtig.
    Man kann damit testen, was politisch machbar ist, welche Tendenzen daß Bewußtsein der Teilnehmer entwickelt... und daraus Projekte gegen Freiheit und positive Bewegungen entwickeln um die Kontrolle über die Bevölkerungen zu behalten.

    Bill Clinton, teil der Blutlinie des Illuminaten Ordens versuchte sich in die Occupy Bewegung hereinzuschleimen...
    Infiltration von positiv operierenden Bewegungen ist die beste Taktig um diese durch Manipulation zu zerstören oder zu diskreditieren.

    Avaaz, ein weiteres New World Order Konstrukt für mehr und mehr und mehr und mehr Kontrolle.

    Meine Idee ist, gründet eigene Netzwerke wie Avaaz und folgt gesundem Menschenverstand und eurem Herzen dabei.

    Hinterfragt alles und Informiert eure Mitmenschen.

    AntwortenLöschen
  17. Ich muss sagen, ich bin eigentlich großer Fan von Avaaz. Sehe es als ein Tool, was gut in unsere Zeit passt und fühle mich auch informiert damit. Aber nun gut, gerade Gelesenes muss ich mal verbuchen..

    Aber was auf jeden Fall nicht verbuchbar ist, sind so einige Milchmädchenrechnungen, die hier fabriziert wurden. Wie zum Beispiel die vortreffliche über Bolivien. Ressourcen hin oder her, Bolivien wusste sie selten gut zu nutzen, dies mit Sicherheit wegen imperialistischer Barrieren. Nur wird gerade durch Evo (sin) Morales unter dem Deckmantel der Natur die Förderung des Kokaanbaues unterstützt. Um dies abzuwehren sind Massen von BolivianerInnen auf die Strasse gegangen, um kein zweites Kolumbien zu werden, doch sie wurden brutal niedergeschlagen und um genau diesen Kontext drehte sich die Petition von Avaaz. Also bitte doch noch einmal genau nachschauen und dann doch am besten auch gleich noch Alternativen initiieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://amerika21.de/meldung/2011/10/41413/koka-bauern-protestieren

      lies dir bitte erstmal durch warum und wofür diese leute protestieren.

      das sind alles leute die koka anbauen. sie sind für eine straße durch indigenes gebiet, was morales verhindert hat.

      Löschen
  18. Andy meint:
    Wer sich mal mit dem Petitionsverfahren des Deutschen Bundestages beschäftigt hat, weiß wie schwierig normalerweise "Volkes Stimme" bei den richtigen Stellen unterzubringen ist.
    Avaaz macht diesbezüglich gute Arbeit, in dem es die Stimmen auf einfache Art bündelt und wirksam "an die Politik" bringt. Ob man nun immer mit jeder Avaaz-Aktion einverstanden ist, ist eine andere Frage. Aber ich muss ja nicht für etwas "unterschreiben", was ich nicht unterstütze. Viel Avaaz-Themen und -zielsetzungen entsprechen aber meinen Vorstellungen.

    Im Gegensatz zu der obigen alleinigen Aufzählung der "Macher" von Avaaz. Nur weil jemand mal Berater einer US-Regierung war oder für einen demokratischen Präsidenten geworben hat, ist er doch kein schlechter Mensch. Hier würde ich mir einige Klarstellungen zu den Personen wünschen, aus denen hervorgeht WARUM der eine oder andere Macher von Avaaz möglicherweise ganz anders denkt, als es in den Avaaz-Kampagnen scheint.

    AntwortenLöschen
  19. Eine Frage nur: Wer steckt hinter Info Agent?

    Ein Tip: Man sollte stets nur bei dem mitmachen, zu dem man auch selbst steht. Ändert die Kritik an Avaaz etwas an dem, wozu man selbst steht?

    AntwortenLöschen
  20. @Andy ich empfehle ihnen auch die weiterführenden Links zu lesen, anstatt sich auf die aufgelisteten Betreiber zu beschränken.

    Es geht um das Sammeln von Daten und um Petitionen welche im Nirvana verschwinden.

    Ich für meinen Teil werde zukünftig keine Petitionen von Avaaz unterschreiben.

    Dan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und was ist nun die Konsequenz für alle, die es "ja schon immer wussten"? Berechtigt zurücklehnen? Nichts mehr tun? Nur noch private Debatten führen? Hatten wir doch alles schon mal.
      Ich werde weiterhin das unterschreiben, womit ich mich identifizieren kann

      Löschen
  21. Das einzige was mich an Avaaz stört ist das echte Grundprobleme die in jedem kapitalistischen Land existieren schlichtweg nicht angegangen werden.
    Ansonsten bin ich froh das es dieses Werkzeug gibt!

    Es ändert zwar nix, Obama, Merkel & Co werkeln weiter fleißig an ihrem Polizei&Überwachungsstaat, aber immerhin werden durch Avaaz viele Millionen Menschen auf Probleme aufmerksam gemacht. Und das ist doch eine Aufgabe die die Presse schon lange nicht mehr wahrnimmt!

    Also ich bleib weiterhin bei Avaaz dabei, genauso wie ich seit Jahren auf epetitionen mitzeichne.
    Obwohl ich natürlich weiß das unsere Politiker ihre Zeit lieber mit Geschenken der Finanzdynastie verbringen als unsere Petitionen zu lesen ... Aber nichts tun und alles schlecht reden hat noch nie was gebracht. Und nen Klick ist doch schnell und einfach getan!

    AntwortenLöschen
  22. Wo bitte sollte ich meinen Protest gegen den diesjährigen Start des brutalen Waalfangs in Japan gemeinsam mit Gliechgesinnten so nachdrücklich zum Ausdruck bringen. Verschwörungsvermutungen entbehren zumindest momentan jede Grundlage. Nicht hinter allem, was von den USA kommt, sollte man automatisch imperialistisch-zionistische Interessen suchen.
    Vergeßt nicht Bosnien.

    AntwortenLöschen
  23. Tatsächlich höre ich über avaaz immer nur irgendwie Schlechtes, aber so wirklich Klares eben doch nicht. Ich sehen nur Aussage gegen Aussage! Einer sagt die Leute sind Teil der Elite und deshalb schlecht - ebenso könnte man sagen, nur wer die Elite kennt kann sie wirksam verändern. Die Eigenwerbung sei übertrieben? Hey, das sind zu einem nicht unwesentlichen Teil Amerikaner. Deren Art, Gutes zu tun und darüber zu reden, ist nicht die unsere. Sie sind nicht absolute Pazifisten? Bin ich auch nicht. Aber ja, wer nur Pazifisten unterstützen will geht eben woanders hin. Sie beantworten nicht alle Mails? Wie viele Mitarbeiter waren das nochmals? Sie nehmen nicht alle Vorschläge für Petitionen auf - insbesondere nicht solche, die exakt das Gegenteil der schon durchgeführten Petitionen fordern? Also mal ehrlich...! Sie mailen einen an, wenn man seine Mailadresse hinterlassen hat? Ähm... ja, tun aber noch ziemlich viele.

    Auch bei mir hinterlässt nicht alles, was die so bringen und sagen, ein Gefühl des vollsten Vertrauens. Aber sogar wenn es stimmt, dass sie als Elite-U-Boot-Organisation nur Energie "abziehen" (Ich persönlich habe nach einer Avaaz-Unterschrift noch genügend Energie, um auch bei anderen Organisationen noch was zu tun!) sollte es denen doch wohl zu denken geben, wenn gegen etwas, das sie gemäss den Behauptungen ihrer Gegner eigentlich befürworten, mehr als eine Million Unterschriften zusammenkommen! Sollte es die Elite wirklich riskieren, so viele Leute gegen sich aufzubringen? Kaiser und Könige vergangener Jahrhunderte und Jahrtausende sind daran gescheitert, dass sie das Volk ignoriert haben! Und die hätten über genügend Informationen verfügen können, um es besser zu wissen!

    Persönlich halte ich es so:
    - Ich unterschreibe nur, was ich gut finde
    - Ich spende dort kein Geld (nicht zuletzt da ich eine Reihe lokaler und internationaler NGOs regelmässig finanziell unterstütze, über die ich in der Tat mehr weiss als über avaaz)

    AntwortenLöschen
  24. Habe gestern gehört, dass vor über 200 Jahren das Lesen der Zeitung von Goethe eingestellt worden ist, damit er sich auf seine Aufgaben konzentrierte. Schaltet doch den Computer vom Netz. Dann wird a l l e s besser?

    AntwortenLöschen
  25. Danke für diese wichtige Informationen. Ein weiteres Beispiel dafür auf wie vielen verschiedenen Wegen die Propaganda-Maschinerie uns im Griff hat.

    AntwortenLöschen
  26. Danke für die wirklich wichtige Info!!! Das war ja mal ein Augenöffner.

    AntwortenLöschen
  27. Vielen Dank. Ich werde die Information weiterreichen.

    AntwortenLöschen
  28. und weita..?

    Ist mir egal wer die Köpfe von avaaz sind. Kann von mir aus auch George Bush oder Hu Jin Tao sein.
    Ich messe nach TATEN.

    Die Erfolge von avaaz sprechen für sich. Gehen sie einfach auf deren Website.
    Was tut DIESE Seite ganz direkt, um die Welt zu verbessern?
    Ist da jemand neidisch? ;)))

    ein avaazer

    AntwortenLöschen
  29. Dank für Info. Weiss jetzt. was zu tun ist

    AntwortenLöschen